Weniger Flug-Stress mit der richtigen Ernährung


Ernährung bei Flugangst

Diese Lebensmittel sollten Sie vor dem Flug nicht zu sich nehmen

Ein leerer Magen vor dem Flug kann die Übelkeit bei Flugangst verstärken. Sie sollten daher immer ein paar leichte Nahrungsmittel wie Obst, Salat oder Gemüse mit an Bord nehmen.

 

Solange Sie die jeweils geltenden Gepäckbeschränkungen beachten, dürfen Sie Snacks von zu Hause mit an Bord des Fliegers nehmen. So vermeiden Sie teure Ausgaben am Flughafen, sparen Geld und haben immer einen Snack zur Hand, auf den Sie sich während des Fluges freuen können. Feste Lebensmittel sind erlaubt, flüssige Lebensmittel unterliegen den gesetzlichen Bestimmungen, können jedoch nach der Sicherheitskontrolle nachgekauft und mit in den Flieger genommen werden. Am Besten nehmen Sie eine leere Wasserflasche aus Plastik mit, die Sie nach den Sicherheitskontrollen mit Leitungswasser auffüllen.

Folgende Lebensmittel sollten Sie vor dem Flug aber auch während des Reisefluges vermeiden

Vermeiden Sie am Abflugtag aber auch während des Fluges blähende Nahrungsmittel. Das lange Sitzen im Flieger als auch der ungewohnte Luftdruck erschweren eine optimale Verdauung. Gemüse wie Kohl, Bohnen oder Linsen fördern die Entstehung von Gasen im Verdauungstrakt. Dies gilt übrigens auch für Dörrobst und alle kohlensäurehaltigen Getränke. Bestimmte Nahrungsmittel wie Zwiebeln oder Knoblauch sollten mit Rücksicht auf die anderen Passagiere im Flugzeug schon mehrere Tage vor dem Flug nicht mehr gegessen werden.

 

Dehydration während des Fluges, langes Sitzen und fehlende Bewegungseinheiten steigern die Thrombosegefahr. Koffeinhaltiger Getränke oder auch Alkohol wirken entwässernd. Das heißt, diese Getränke entziehen Ihrem Körper zusätzlich Flüssigkeit und erhöhen das Risiko für Thrombosen. Vermeiden Sie daher auf Langstreckenflügen Getränke wie Kaffee, schwarzen Tee oder Alkohol. Diese Getränke können zudem innere Unruhe, Nervosität und Flugangst verstärken. Optimal während des Fluges sind daher stilles Wasser, Fruchtsäfte oder Kräutertees. Ingwertee kann kann bei Reiseübelkeit helfen. Folgende Nahrungsmittel sollten Sie nach Möglichkeit vermeiden:

  • Bohnen, Linsen und Kohlarten wie Weißkraut, Blumenkohl, Brokkoli oder Rosenkohl können zu Blähungen führen
  • Fastfood, Frittiertes
  • Stark gewürztes Essen kann den Magen reizen und abführend wirken
  • Chips belasten die Verdauung durch den hohen Fettgehalt zusätzlich
  • Alkohol wirkt harntreibend und verhindert einen erholsamen Schlaf im Flieger
  • Koffein (Kaffee, Tee, Cola, Energy Drinks - diese können innere Unruhe verstärken, wirken zu dem harntreibend)
  • Kohlensäurehaltige Getränke
  • Dörrobst kann ebenfalls zu Blähungen führen
  • Auf Knoblauch und Zwiebeln sollte aus Rücksicht auf die anderen Passagiere in den Tagen vor dem Flug verzichtet werden.

Bei allen Lebensmitteln, die teilweise flüssig sind oder flüssige Bestandteile (beispielsweise Aufstriche, Suppen, Joghurt, Honig, Marmelade, gefüllte Pralinen) enthalten, ist Vorsicht geboten.

Die richtigen Snacks während des Fluges

Leckere Snacks sind die beste Ablenkung bei Flugangst. Essen signalisiert Ihrem Körper, das alles in Ordnung ist und mit dem Flug keine Gefahr verbunden ist. Schließlich würde niemand, der sich in einer bedrohlichen Situation befindet, ans Essen denken. Ein paar Süßigkeiten, Kekse, Müsliriegel oder Proteinriegel im Handgepäck sorgen nicht nur für einen stabilen Blutzuckerspiegel sondern auch für Ablenkung bei Flugangst und Stress. Folgende Snacks können Sie während des Fluges essen:

  • Frisches Obst, idealerweise mit einem hohen Wassergehalt (beispielsweise Gurken oder Melonen)
  • Ungesalzene Nüsse - in Maßen genossen - sind eine gute Quelle für Proteine
  • Magere Proteine
  • Leicht verdauliches Gemüse
  • Belegte Brote (ohne Aufstriche - diese gelten als Flüssigkeiten)
  • Stilles Wasser. Nach Möglichkeit alle 2 Stunden einen halben Liter
  • Tomatensaft macht satt, ist ein hervorragender Mineralienspender und dehydriert den Körper nicht

Diese Snacks können auf Flügen innerhalb der EU verzehrt werden. Fragen Sie ggf. bei Flügen außerhalb der EU bei Ihrer Fluglinie nach, welche Lebensmittel Sie mit  in den Flieger nehmen dürfen. 

 

Flugangst-Coaching · Parkallee 82 · 20144 Hamburg · Telefon 040 58 20 66