flugangst-hamburg.com | Übung zum Stressabbau

Unter körperlichen oder emotionalem Stress wird die Thymusdrüse geschwächt. Das Klopfen der Thymusdrüse stärkt Ihr Immunsystem und hilft gleichzeitig beim Abbau von Stress. Klopfen Sie immer dann, wenn Sie akut unter Anspannung stehen oder einen schnellen Energieschub benötigen. Die Übung zum Stressabbau spendet unmittelbar neue Kraft bei Müdigkeit und Energielosigkeit. Das Klopfen der Thymusdrüse kann helfen, leichte Flugangst und Stress während der Flugreise abzubauen. Auch der Energielevel nach einem Jetlag wird durch diese Übung spürbar erhöht.

 

Entspannungsübung bei Flugangst

 

Sie können die Übung zum Stressabbau im Liegen, Sitzen oder Stehen machen. Die Thymusdrüse liegt hinter dem Brustbein in der Mitte des Brustkorbes, ungefähr 4-5 Finger unterhalb der Halskuhle. Um Ihr Immunsystem dauerhaft zu stärken, klopfen Sie die Drüse mehrfach täglich für eine Minute leicht mit den Fingern. Durch das Klopfen wird die Thymusdrüse aktiviert und die für Ihr Immunsystem wichtigen Abwehrzellen ausgeschüttet.

 

Übung zum Stressabbau

 

Führen Sie die Übung zum Stressabbau solange aus, bis Sie tief Luft holen müssen. Dies ein  Zeichen für die körperliche Entspannung. Sie fühlen sich unmittelbar mental und körperlich gestärkt. Erfahrungsgemäß hält die stärkende Wirkung der Übung circa drei bis vier Stunden an. Sie können den Entspannungseffekt erhöhen, indem Sie direkt im Anschluss eine Atemübung ausführen oder die wingwave Musik hören.

 

Weitere wirkungsvolle Tipps zum Stressabbau können Sie in einem individuellen Flugangst-Coaching oder einem Seminar gegen Flugangst kennenlernen.

 

Flugangst-Coaching · Gemeinschaftspraxis Rothenbaumchaussee 148 · 20149 Hamburg