flugangst-hamburg.com | Wingwave® gegen Flugangst

Wingwave Flugangst Hamburg
Quelle: Besser-Siegmund-Institut Hamburg

Zahlreiche Menschen fühlen sich an Bord eines Flugzeuges unwohl oder leiden sogar unter Flugangst (Aviophobie). Doch es gibt eine effektive Coaching-Methode, die in kurzer Zeit Angst und Panikgefühle vor dem Fliegen reduziert.

 

Wingwave gegen Flugangst

 

Erfahrungsgemäß reichen bereits 3-5  wingwave-Sitzungen aus, um belastende Gefühle und körperliche Stress-Symptome bei Flugangst (Aviophobie) abzumindern.

 

Gelassener in den Flieger stiegen

 

Im wingwave-Coaching gegen Flugangst gehen wir die individuellen Stressfaktoren und die dahinterliegenden Auslöser einzeln durch. Dabei testen wir jeden möglichen Stressfaktor, angefangen bei der Buchung des Fluges bis hin zur Landung. Testet der Myostatiktest bei einem der Faktoren schwach, wird die Emotion bestimmt und mit wingwave/EMDR der damit verbundene Stress reduziert. Die drei effektiven Coaching Bausteine NLP (Neurolinguistisches Programmieren), EMDR/wingwave (bilaterale Hemisphärenstimulation) und der Myostatiktest gewährleisten eine punktgenaue und sichere Anwendung.

 

Mögliche Stressfaktoren bei Flugangst sind:

 

- Die Buchung des Fluges
- Das Packen des Koffers
- Die Anfahrt zum Flughafen
- Betreten der Abfertigungshalle
- Check-in und Sicherheitskontrolle
- Der Weg zum Gate
- Boarding/Aufruf
- Anstehen in der Schlange
- Über die Gangway gehen/Busfahrt zum Flugzeug
- Sitzplatz-Suche
- Das Rollen zum Start
- Erklärung der Sicherheitsvorkehrungen für den Notfall
     - Gurt anschnallen
     - Druckabfall/Sauerstoffmaske
     - Notwasserung/Schwimmweste
     - Hinweis Sicherheitskarte
- Der Start/Geräusche der Triebwerke
- Start und Steigflug
- Steigphase
- Der Reiseflug und mögliche Turbulenzen
- Reisezeit bei längeren Flügen
- Flughöhe, Fluggeschwindigkeit, Enge im Flugzeug
- Gang zur Toilette
- Sinkflug und möglicher Druckabfall
- Die Landung

 

Insbesondere unbekannte Geräusche können der Auslöser für Flugangst sein. Darüber hinaus testen wir körperliches Unbehagen bei Flugangst, wie Schwindel, Schweißausbrüche, Übelkeit, Atemnot oder Druck auf den Ohren.

 

Oftmals sind auch Berichte von Flugzeugabstürzen oder Flugunfällen in den Nachrichten ursächlich für die Angst vorm Fliegen. Auch spektakuläre Spielfilme, die von Entführungen, Notlandungen oder Abstürzen handeln, können die Flugangst verstärken. Diese Katastrophenphantasien und Befürchtungen werden getestet und ggf. mit wingwave (EMDR im Coaching) bearbeitet.

 

Sie haben nun einen Einblick in das wingwave-Coaching gegen Flugangst (Aviophobie) bekommen. Hier finden Sie einen Film zum Coaching-Ablauf bei Flugangst.

 

Die  wingwave Musik können Sie sich jederzeit kostenlos downloaden und die entspannende Wirkung genießen.

 

Bei Interesse an einem wingwave-Coaching gegen Flugangst vereinbaren Sie gerne einen Termin!

 

Flugangst-Coaching · Gemeinschaftspraxis Rothenbaumchaussee 148 · 20149 Hamburg